Suche
  • Alex

Naturwein

Aktualisiert: 11. Dez. 2021

Naturwein bezeichnet einen in allen Schritten der Weinbereitung (Vergärung, Lagerung, Abfüllung) naturbelassenen Wein.


Der wichtigste Unterschied zu konventionell gemachtem Wein ist der weitestgehende bzw. völlige Verzicht auf die Zugabe von Schwefel, der alle lebendigen Substanzen (v.a. Hefen und Mikroflora der Trauben) bei der Vergärung des Traubensaftes zu Most abtötet und dem Wein seine ursprüngliche Ausdruckskraft nimmt. Naturwein entsteht aus vergorenem Traubensaft, dem keine Inhaltsstoffe genommen oder künstlich zugesetzt werden:


Er ist tatsächlich lebendig und energiegeladen!



Mehrere Vorteile ergeben sich bei Verzicht auf Schwefel:

  • mehr aromatische Komplexität, weil die natürlichen Enzyme sowie die Mikroflora der Trauben erhalten bleiben

  • vielfältigeres Aromenspektrum, weil die Hefen während der Vergärung weniger schwefelbasierte Geschmacksstoffe produzieren

  • reichhaltigere Weine, weil die Anzahl an natürlich vorhandenen Hefen auf der Haut der Trauben größer ist und diese als Geschmacksträger wichtig sind

  • gesündere Weine, weil Schwefel in zu großen Mengen giftig ist. Lebendigkeit und Geschmacksdynamik im Naturwein sind unvergleichlich.



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Naturwein im Glas